Blumenkohl-Ei-Auflauf aus dem Dutch Oven

Blumenkohl und Ei ? Passt das zusammen? 

Dazu gibt es nur eine Antwort! JA

Man sollte es nicht Meinen, aber oftmals sind die Essen der ärmeren Bevölkerungsschichten verdammt lecker.  Früher hatten die Bauern keine Möglichkeit sich teure Essen zu leisten, also musste man das nehmen was man selbst anpflanzte und was einem die Tiere gaben. Hier in unserem Essen sind das Blumenkohl und Ei. 

Unter Zugabe von ein paar leckeren Gewürzen wird dieses Gericht salonfähig. Wie genau das geht verrate ich euch jetzt:

Zutaten: 

  • Einen kleinen Blumenkohl
  • 10 Eier 
  • 500 g Kartoffeln
  • Milch
  • 5 rote Zwiebeln 
  • 1 TL Honig
  • Salz
  • Muskat
  • Butter 

Zubereitung:

Zuerst den Blumenkohl von den grünen Blättern befreien und den Blumenkohl abwaschen. Diesen jetzt erstmal in einzelne Rosen schneiden und für 20 Minuten kochen damit er leicht weich wird. 

Die Kartoffeln schälen, halbieren und gut abwaschen. Dann mit einem 3/4 TL Salz im Wasser gar kochen. 

Während dessen den Dutch Oven gut mit Butter bestreichen und dann die vorgegarten Blumenkohlrosen zusammen mit einer in Scheiben geschnittenen Zwiebel gleichmäßig im DO verteilen. Und jetzt die 10 Eier mit einem 1/4 Liter Milch verquirlen und mit Salz und Muskat abschmecken. Dann das Ei Milch Gemisch über dem Blumenkohl in den DO gießen und den Deckel drauf. 

Mit 7 Briketts unten und 12 Briketts oben für Ca. 1 Stunde Dopfen. Wenn das Ei komplett gestockt ist, dann ist das Gericht fertig. 

Wenn die Kartoffeln weich sind das Wasser bis auf einen kleinen Rest abgießen und mit Milch, Butterflocken, Salz und Muskat zu einem Kartoffelpüree verarbeiten. 

Die restlichen roten Zwiebeln in Scheiben schneiden und im DO Deckel anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig werden mit Honig beträufeln und weiter braten, dann mit Whisky ablöschen und anzünden. Somit werden die Honigzwiebeln schön flammbiert. 

Alles zusammen schön angerichtet und schon ist das gut bürgerliche Essen fertig. 

Guten Appetit 

Euer Streetgriller Denis

P.s. Wenn euch das Rezept gefällt, lasst mir ein like da. Und wenn ihr es nachmacht sagt mal Bescheid wie es Euch geschmeckt hat.

   
    
    
    
   

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: